Fachabteilungen verantworten digitale Business-Projekte

Fachabteilungen verantworten digitale Business-Prozesse
business, technology and office concept – smiling female boss talking to business team
Am Beispiel Cloud-Services mit Business-Schwerpunkt zeigt sich, dass Fachabteilungen häufig IT-Projekte verantworten und über ein nennenswertes IT-Budget verfügen.

Advertisement
Datensicherheit, Mobilisierung von Unternehmensanwendungen, Datenanalyse und die Bereitstellung von Cloud-Services mit Business-Schwerpunkt sind einige der Investitionsschwerpunkte der CIOs in diesem und dem kommenden Jahr. Das ergab eine Studie der Unternehmensberatung Lünendonk, deren Analysten sowohl IT-Beratungs- und Service-Unternehmen als auch deren Kunden befragten.

Oberste Priorität hat erwartungsgemäß wieder die IT-Security. Vor allem die neuen Konzepte wie Industrie 4.0 und das Internet der Dinge sowie die hohe Bedeutung von mobilen Zugängen auf Unternehmensinformationen und -anwendungen lenken die Aufmerksamkeit der CIOs auf die Datensicherheit. Desweiteren zählt Business Analytics auch in diesem Jahr wieder zu den Top-Themen der IT-Entscheider genauso wie mobile Bereitstellung von Daten und die Virtualisierung.

Lesen Sie auch: Sourcing – keine reine CIO-Angelegenheit

Bei der Bereitstellung von Cloud-Services mit Business-Schwerpunkt kommt die Studie zu zwei verschiedenen Ergebnissen. Während weniger als die Hälfte der befragten IT-Mitarbeiter der Unternehmen angab, in diesem Bereich zu investieren, stellten die IT-Dienstleister eine viel höhere Nachfrage fest. Schuld für die Diskrepanz dürfte sein, dass viele der Projekte mit Businessprozess-Schwerpunkt von den Fachabteilungen verantwortet werden und von diesen direkt bei den Dienstleistern in Auftrag gegeben wurden.

Insgesamt machen die IT-Dienstleister bereits über ein Drittel ihres Umsatzes mit den Fachbereichen – Tendenz steigend. „In 85 Prozent der untersuchten Unternehmen obliegt den Fachbereichen die Verantwortung von Digitalisierungsprojekten rund um die Geschäftsmodelle“, stellen die Marktforscher fest. Das führt dazu, dass die Fachabteilungen über ein erhebliches IT-Budget verfügen. In 39 Prozent der untersuchten Unternehmen nimmt dieses deutlich zu, in weiteren 24 Prozent sind entsprechende Tendenzen zu beobachten.

Die Studie „Der Markt für IT-Beratung und IT-Service in Deutschland“, die von HPE, Lufthansa Industry Solutions und Senacor finanziert wurde, steht zum kostenfreien Download bereit.